Hähnchengeschnetzeltes mit Champions, Möhren und Brokkoli

haehnchennudeln-brokkoli-moehren

Heute möchte ich euch mal eins von Minny´s absoluten Lieblingsspeisen vorstellen. Generell mag sie ja alles mit Brokkoli und am liebsten mit einer cremigen Soße. Zuerst hat sie heute leider etwas zögerlich gegessen. Als sie sich dann alleridngs meine Gabel geschnappt hatte und ich sie machen ließ hat sie fast alles aufgegessen. Madame mag also in Zukunft mit Besteck essen soso 🙂 in einem Monat wird sie schon ein Jahr alt, wie die Zeit rennt.

Das Original Rezept stammt übrigens von meinem absolutem Lieblingsblog im Bezug auf Familienfreundliche Rezepte „Babyspeck & Brokkoli“ ich habe schon fast jedes Rezept ausprobiert 🙂 Dieses habe ich allerdings etwas nach unserem Geschmack abgewandelt. Ok nun also zum Rezept 🙂

Zutaten für 3 Erwachsene und 2 Kinder:

  • 350g Hähnchenbrust (ich nehme gerne die Innenfilets)
  • 1 Zwiebel
  • 100g Champions
  • 1 große Möhre
  • 150g Brokkoli
  • 250ml milde Brühe
  • 200g Sahne
  • Schluck Weißwein (alkoholfrei wenn Kinder mitessen)
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 Prise Muskat
  • Petersilie zum garnieren
  • Salz & Pfeffer
  • ca. 250g Nudeln

Zubereitung (ca. 25 Min)

  1. Wasser im Wasserkocher erhitzen
  2. Fleisch in dünne Streifen schneiden
  3. Zwiebel fein würfen
  4. Möhre schälen und in dünne Scheiben schneiden
  5. Brokkoli waschen und in kleine röschen teilen
  6. Nudeln mit dem Wasser in einem Topf nach Packungsanweisung kcohen
  7. Öl in einer Pfanne erhitzen und Fleisch & Zwiebeln anbraten
  8. Möhren, Champions und Brokkoli zugeben und mit dünsten
  9. nach ein paar Minuten mit dem Wein ablöschen und warten bis er fast verkocht ist
  10. Sahne und Brühe zugeben
  11. mit Muskat und Pfeffer würzen
  12. Nudeln abgießen und mit in die Pfanne geben und gut unterrühren
  13. Portionen fürs Baby abnehmen
  14. Eventuell nachwürzen
  15. Mit Petersilie garnieren
Advertisements

Süßskartoffelcurry mit Hackbällchen

suesskartoffel-curry

Dieses Süßkartoffelcurry habe ich schon vor etwas längerer Zeit gekocht.  Ich wollte unbedingt mal etwas mit Süßskartoffeln kochen weil im Netzt gefühlt alle davon schwärmen. Persönlich mag ich sie nicht besonders, hatte vor einiger Zeit mal so Ofenspalten gemacht und die waren mir zu süß. Sie sollte dann aber dann doch noch eine zweite Chance bekommen und so machte ich ein Curry, einfach weil ich so gerne Currys esse und ich der Süßkartoffel darin bessere Chancen ausmalte 🙂 Im Endeffekt kam es auch gut an und eventuell werde ich es sogar noch mal kochen, weil gesund und so ;-).

Zutaten für 2 Erwachsenen und 2 Kinder Portionen

  • 2 große Süßkartoffeln
  • 2-3 Möhren
  • ein halber kleiner Brokkoli
  • 300g gemischtes Hackfleisch
  • 80 g Lauch / Porree
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 400 ml leichte Gemüsebrühe
  • 2 El mildes Currypulver
  • 2 Limetten
  • 2 El Rapsöl
  • Fischsauce
  • 1 Tasse Reis
  • Petersilie (oder Koriander) zum garnieren

Zubereitung (ca. 35Minuten):

  1. Wasser im Wasserkocher zum kochen bringen
  2. Reis in einen Topf geben, mit doppelter Menge kochendem Wasser aufgießen, aufkochen, Hitze reduzieren und mit Deckel (achtung kocht schnell über) bei geringer Hitze (bei mir 3-4) kochen bis das Wasser verkocht ist.
  3. Süßkartoffeln und Möhren schälen und in BLW freundliche Streifen schneiden
  4. Hackfleisch zu kleinen Bällchen formen
  5. Möhren und Süßkartoffel in einen Topf geben und mit kochendem Wasser übergießen und 5 Minuten vorkochen
  6. Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen und Hackbällchen darin anbraten
  7. während die Bällchen braten die Zwiebel und den Knoblauch schälen und würfeln bzw den Knoblauch durch die Presse jagen
  8. Zwiebel und Knoblauch zu den Bällchen geben
  9. Brokkoli waschen, in kleine Röschen teilen und kurz zu den Möhren und Süßkartoffeln geben (ca 5 Min.)
  10. Möhren, Süßskartoffel und Brokkoli abgießen und mit in die Pfanne geben
  11. Lauch waschen und in feine Ringe schneiden und ebenfalls in die Pfanne geben
  12. alles mit dem Currypulver würzen und kurz umrühren
  13. Limetten pressen und den Saft in die Pfanne geben um alles abzulöschen
  14. mit Kokosmilch und Brühe aufgießen
  15. Portionen fürs Baby abnehmen
  16. mit der Fischsoße und Salz und Pfeffer abschmecken und mit Petersilie oder Koriander garnieren