Glasnudelsalat

glasnudelsalat

An heißen Tagen wie heute ist uns oft nicht nach einem warmen Essen. Dann greife ich immer gerne auf dieses Rezept zurück, es schmeckt frisch, ist knackig und liegt nicht schwer im Magen. Kurz um alles was man sich von einem Gericht an heißen Tagen so wünscht. Auch Minny mochte ihn, obwohl ich zugeben muss, dass ich für sie eine etwas Baby gerechtere Version gemacht habe. Besonders weil das Dressing durch die enthaltene Chilipaste doch recht scharf ist und ich einem wunden Popo vorbeugen wollte, Minny steht nämlich auf scharfes Essen vertragen tut sie es nur nicht.

Zutaten

300g Hackfleisch ( ich mag gerne das Gemischte)
3 El Raps oder Erdnussöl (je nach Geschmack)
3 EL Brühe
6 EL Limettensaft (ca. 3 Limetten)
4 EL Fischsauce
Chillipaste (Menge je nach bevorzugtem Schärfegrad)
3 Knoblauchzehen
1 Rote Zwiebel
3-4 Frühlingszwiebeln
2-3 Stangen Staudensellerie
100g Glasnudeln
1 Großes Romana Salatherz
Erdnüsse (optional)

Fürs Baby zusätzlich:
1 Karotte

Zubereitung ca. 30 Minuten

  1. Möhre und etwas vom Sellerie in dünne Scheiben oder Stifte schneiden und dünsten (ca. 15 Min), dann kalt abschrecken und abkühlen lassen
  2. Glasnudeln in eine Schüssel geben und mit heißem Wasser übergießen (ca. 10 Min. stehen lassen)
  3. Staudensellerie, Frühlingszwiebeln und das Romana Salatherz gründlich waschen, in feine Streifen schneiden und in eine Schüssel geben.
  4. Zwiebel schälen, fein würfeln und ebenfalls in die Schüssel geben
  5. Knoblauch schälen und hacken, alternativ durch die Knoblauchpresse jagen.
  6. Das Öl in der Pfanne erhitzen und Hackfleisch scharf anbraten bis es krümelig ist
  7. Den Knoblauch dazugeben
  8. Limetten auspressen und den Saft mit der Fischsoße und der Brühe verrühren und über das Fleisch geben
  9. Die Glasnudeln abtropfen und zum Fleisch in die Pfanne geben
  10. Alles gut vermischen
  11. Nun eine kleine Portion fürs Baby zur Seite stellen
  12. Die gewünschte Menge Chilipaste in die Pfanne geben und alles noch mal gut umrühren und eventuell mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Sollte zu wenig Soße vorhanden sein mit ein bisschen Wasser oder Limettensaft aufgießen.
  13. Alles etwas abkühlen lassen und anschließend zum Salat und dem Gemüse in die Schüssel geben und gut umrühren. Wer mag kann dann noch ein paar halbe Erdnüsse drüberstreuen.
  14. Dem Baby das abgekühlte gedünstete Gemüse mit der beiseite gestellten Portion in einer tiefen Schale servieren